Das gesunde Passivhaus.

Das gesunde Passivhaus.

Passivhaus Bad Aibling
Nach unten

Ökologisches Einfamilienhaus in Bad Aibling

Ausgezeichnetes Passivhaus

Der südöstliche Gartenbereich des elterlichen Grundstücks bot Platz für ein kleines aber feines Einfamilienhaus für zwei Personen. Das Wohnhaus folgt mit seiner Längsseite der östlichen Grundstücksgrenze, welche die Uferzone des begleitenden Flurbachs darstellt. Giebelseitig orientiert sich der Neubau nach Südwesten und dreht sich sozusagen flussaufwärts zur Mangfall.

Das Satteldach ist hier vollständig über den Balkon-/Terrassenbereich gezogen und erweitert zweigeschossig die kompakten Wohnräume von innen nach außen zum Garten hin.

Neben Eingang, Gäste-WC und Technikraum, besteht das Erdgeschoss weitgehend aus einem geschickt über die gesamte Gebäudelänge organisierten Wohn-, Ess- und Kochbereich mit Speisekammer.

Um für die Bewegungsbereiche ins Obergeschoss keine zusätzlichen Flächen zu verschwenden, erschließt sich der gerade Treppenlauf aus dem Wohnbereich heraus. Im Obergeschoss befinden sich drei Zimmer mit Bad, wobei sich das Hauptschlafzimmer zum Giebel orientiert und neben dem Balkonzugang den tollen Blickbezug über die Giebelverglasung genießt.

Das Gebäude ist nicht unterkellert.

Baujahr
2017

Wohnfläche
108 qm

Leistungen
Entwurf, Fachplanung, GU-Ausführung

Entwurf
Lebensraum Holz,
Architekt Hubert Steinsailer

Heizsystem
direktelektrisch (Photovoltaik), Holzofen

Technische Daten
Datenblatt

Sonstiges
Gewinner Energiezukunftspreis 2017

Passivhaus Bad Aibling
Terrasse
Seitenansicht

So schnell entsteht ein Holzhaus

43 Tage zusammengefasst in zehn Minuten. Sehen Sie hier in einem Zeitraffer-Film, wie dieses Haus aufgebaut wurde.

Passivhaus Bad Aibling Eingang
Passivhaus Bad Aibling

Passivhaus gewinnt Energiezukunftspreis

Unsere Bauherren Eva Wittenstein und Jochen Neumaier haben am 18.07.2017 mit ihrem Passivhaus in Bad Aibling den Energiezukunftspreis 2017 gewonnen!

Die ezro, Energiezukunft Rosenheim, hatte diesen Wettbewerb für Einfamilienhäuser – Neubauten und Sanierungen - ausgeschrieben.

Die Energiezukunft Rosenheim hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Energiewende in Stadt und Landkreis zu begleiten und zu unterstützen. Die Ziele dabei sind eine nachhaltige Energieversorgung in Stadt und Landkreis Rosenheim, die Ermittlung der bestehenden Energiepotenziale der Region und Strategien zur Nutzung der Potenziale von Energieeffizienz und erneuerbaren Energieträgern (mehr unter: www.ezro.de).

Im Rahmen des Wettbewerbes wurden drei Preise vergeben, zwei an Neubauten und einer an ein Sanierungsprojekt.

Das Bauvorhaben Wittenstein-Neumaier überzeugte die Jury durch die konsequente Reduktion des Energiebedarfs, durch die Reduktion der Heiztechnik auf das minimal Nötige, durch den Einsatz regenerativer Energiequellen und den Einsatz ökologischer Baustoffe.

100 % Lebensraum Holz.

Gewinner Energiezukunftspreis 2017
Bauherren
Auszeichnung

Weitere »kleine« Holzhäuser von Lebensraum Holz

(max. 150 qm Wohnfläche)

Zurück

Möchten Sie mehr über dieses Holzhaus wissen?